Businessplan Beispiel für eine NGO

No Comments

Nachfolgend haben Sie Gelegenheit, ein Beispiel eines vollständigen, fertigen Schriftteil-Businessplans zu betrachten. Es handelt sich hierbei um die anonymisierte Version eines echten Not-For-Profit Businessplanes. Bitte beachten Sie, dass an dieser Stelle nur der reine Textkörper des Businessplanes als Muster hinterlegt ist. Wenn Sie Businessplanvorlagen, Finanzplanvorlagen, Businessplan Deckblatt-Vorlagen oder Informationen zum Businessplan-Aufbau benötigen, besuchen Sie bitte die jeweiligen Bereiche auf unserer Webseite.

Sie benötigen einen anderen Businessplan als den hier dargebotenen? Hier erhalten Sie sofortigen Zugriff auf unsere komplette Sammlung.

PS: In unserer Wissensbasis finden Sie Interessantes über Finanzierungskonzept erstellen gemäß Standort, Gründungsplan Berater bei Geschäftsidee, sowie Unternehmenskonzept-PDF-Download, Finanzplanung-PDF-Download und Businessplan-Beratung-Übersichten: Unter anderem ein Richtlinien-Papier zur Erstellung der Marktanalyse im Businessplan und sonstiger Investitionsplanung-Komponenten, einen Einkäufer-Leitfaden für IT-Consulting für Startups, eine Charakterbeschreibung der Gründerpersönlichkeit und viele weitere Informationen. Klicken Sie vielleicht kurz vorbei. Wir danken Ihnen für Ihren Besuch.

Tipp: Arbeit, Zeit und Nerven bei der Businessplanerstellung sparen Sie, wenn Sie Ihren Businessplan von uns erstellen lassen. Und das ist günstiger als Sie vielleicht denken, siehe: Businessplan erstellen lassen Kosten.

 

1. Not-For-Profit NGO: Geschäftsidee

[NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME ist ein Not-For-Profit Projekt, in dessen Rahmen gemeinsam mit Geflüchteten Fahrräder aus dem Rohstoff Bambus produziert werden und diese im Anschluss verkauft werden. Dabei unterteilt sich das Gesamtprojekt in eine X-monatige Pilotphase, die im Anschluss in die Gründung des gemeinnützigen Unternehmens [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME münden wird.

Die Herstellung der Bambusräder wird in der Pilotphase zunächst in geringer Auflage im Rahmen eines Workshops mit Menschen aus Flüchtlingsgebieten stattfinden. [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME wird hierbei mit dem Verein `[NGO Beispiel-Businessplan] KOOPERATIONSPARTNER.` eine Kooperation eingehen. Diese werden die erste Produktionsrunde finanzieren, die Räumlichkeiten stellen und zudem den Kontakt zu den Flüchtlingen herstellen. Material und Unterstützung bei der Herstellung kommt von einem Partnerunternehmen in Großbritannien, [NGO Beispiel-Businessplan] PARTNERUNTERNEHMEN, die schon seit einigen Jahren besagte Bambusräder produzieren.

Die Räder sollen im Anschluss verkauft werden. Dazu wird es bereits während der Herstellung eine Marketing-Offensive geben, die sich gezielt an eine junge, gesundheitsbewusste und an ethischem Konsum interessierte Zielgruppe richtet. Unterstützung gibt es hierbei von einem weiteren Partnerunternehmen: [NGO Beispiel-Businessplan] PARTNERUNTERNEHMEN.

Die Einnahmen aus dem Verkauf der Räder wird gänzlich in die Produktion weiterer Räder fließen. Gleichzeitig wird es eine Crowdfunding Kampagne geben, um zusätzliche Mittel zu beschaffen. Außerdem sollen Spenden gesammelt werden und Firmenpatenschaften ermöglicht werden. Die Einnahmen aus dem Verkauf, der Crowdfunding-Kampagne und den Spenden/ Patenschaften werden als Eigenkapital für den finalen Geschäftsstart von [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME verwendet. In den nächsten drei Jahren soll das Projekt so vergrößert werden, dass es sich zukünftig vollständig aus dem Verkauf der Räder finanziert. Langfristiges Ziel ist es, eine gemeinnützige Institution zu gründen, die sich selbst trägt.

Mit seinem Geschäftsvorhaben möchte der Gründer, Herr [NGO Beispiel-Businessplan] GRÜNDERNAME, einen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt leisten und gleichzeitig die Produktion nachhaltiger Bambusfahrräder publik machen, mit dem langfristigen Ziel sich lokal mit einer innovativen Bewegung rund um Mobilität und Nachhaltigkeit zu vernetzen. Er besitzt hierfür sowohl die nötige Erfahrung, als auch wichtige Kontakte, die bei der Ausführung des Geschäftsvorhabens hilfreich sein werden.

1.1. Not-For-Profit NGO: Produktbeschreibung

Die Räder von [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME werden aus Bambus hergestellt, ein Material, welches äußerst robust und zeitgleich leicht ist. Die Fasern der Bambusstämme sind so angeordnet, dass eine maximale Festigkeit gegen Verbiegen und Brechen besteht. In Asien wird Bambus aufgrund dieser hervorragenden Eigenschaften bereits seit Jahrhunderten als Baumaterial eingesetzt. Zudem handelt es sich um einen Rohstoff, welcher CO² aus der Luft bindet und sehr schnell nachwächst, was die Bambus-Räder besonders nachhaltig macht.

Dadurch, dass die Räder handgefertigt sind, stellt jedes ein absolutes Unikat dar. Die verwendeten Materialien sind Bambus, Verbindungen aus Hanfseil und Epoxidharz. Die Rahmen wiegen durchschnittlich zwischen X.Xkg und X.Xkg. Je nachdem, welche Komponenten hinzubestellt werden, kann das Rad auch mehr wiegen.

Die Räder sollen in der ersten Produktionsrunde als Single Speed hergestellt werden, später sind auch Mountainbikes, Rennräder und Tourenräder eingeplant.

Folgende Qualitätskriterien werden die Bambusräder von [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME erfüllen:

  • Passgenaue Bauweise nach XD-CAD- Zeichnungen
  • Haltbare, stabile und verkehrssichere Konstruktion nach TÜV-Standard
  • Sparsame Nutzung von nachwachsenden Materialen und Minimierung von Abfallprodukten
  • Ästhetisches Design soll junge, trendbewusste Käufer ansprechen

Jedes Rad wird, als besonderen Service, ein Extra-Booklet enthalten. In diesem wird ein Care-Packet enthalten sein, welches Materialien zur Pflege der Bambusfahrräder enthält, Infos über diejenigen, welche das Rad gebaut haben, Informationen zum Projekt und dessen Philosophie sowie eine Aufforderung zur Eintragung in den Newsletter.

ACHTUNG: BrainHive hat 2019 ein neues Coachingangebot aufgelegt, dass für neue Karrieristen so wie als auch sich bezahlt macht wie für knallharte Konzernchefs und Lebensberatungssuchende. Besuchen Sie unsere Webseiten im Feld Unternehmer Tutor, Lean TrainingExecutive Tutoring, Geschäftsplan Tutoring, Finanzplan Mentoring, Karriere Coach und werfen Sie auch einen Blick auf unsere Coworking Optionen. Sie werden neugierig sein, was unser Betrieb für Gründer und NGO-Klienten vereint.

1.2. Operative Abläufe

Das Vorhaben besteht aus zwei Projektabschnitten: Eine Pilotphase, die unter anderem dazu dient, mit einer Social Media Kampagne öffentliche Aufmerksamkeit zu erregen und als Basis für die Crowdfunding- Kampagne genutzt werden kann. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Pilotphase und der Crowdfunding-Kampagne beginnt der nachfolgende Geschäftsabschnitt, die eigentliche Gründung des Unternehmens [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME.

Das Pilot-Projekt ist in zwei Phasen unterteilt. Im ersten Schritt werden die Räder von Menschen aus Flüchtlingsgebieten produziert. Hier wird es einen Workshop geben, der sich über mehrere Wochen erstrecken wird. Die Materialien sowie die Expertise kommt vom Partnerunternehmen [NGO Beispiel-Businessplan] PARTNERUNTERNEHMEN aus [NGO Beispiel-Businessplan] ORT, ein Unternehmen, welches schon seit einigen Jahren Bambusräder herstellt und erfolgreich verkauft. Nach einer technischen Einführung und Materialkunde beginnt der Bau der Räder in Teams von jeweils X-X Flüchtlingen. Verwendet werden dabei XD-CAD-Zeichnungen mit detaillierten Anweisungen. Gebaut wird unter den Gesichtspunkten Sicherheit, Stabilität und Ästhetik. Abfallprodukte sollen dabei möglichst minimiert werden.

Die Herstellung wird im gesamten Verlauf medial aufgearbeitet, indem alles dokumentiert (Video, Foto, Text) und über Social Media Kanäle sowie klassische Medien verbreitet wird. Dieser Schritt ist zentral für das Projekt, da die Aufzeichnungen für die Eigenkapitalbeschaffung durch eine Crowdfunding-Kampagne und Spendensammlung benutzt werden. Unterstützen wird hierbei [NGO Beispiel-Businessplan] PARTNERUNTERNEHMEN.

Sobald die Räder fertig gestellt sind, werden diese verkauft. Einnahmen aus dem Verkauf, der Kampagne und den Spenden/Firmenpatenschaften bilden die finanzielle Grundlage für den anschließenden Geschäftsstart von [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME. Die Teilnehmerzahl der Flüchtlinge soll dabei stetig vergrößert werden, wobei erfahrene Teammitglieder kleine Projektteams übernehmen werden und so ihr Wissen weitergeben. Die Materialien werden zu Beginn weiterhin von der Partnerfirma [NGO Beispiel-Businessplan] PARTNERUNTERNEHMEN aus [NGO Beispiel-Businessplan] ORT kommen. Es ist aber beabsichtigt, lokale Lieferanten in Deutschland zu suchen.

Gewinne werden zu XXX % wieder dem Unternehmen zugeführt. In den folgenden X-X Jahren soll das Projekt sich soweit durch den Verkauf der Räder selbst finanzieren, dass keine zusätzlichen Mittel mehr nötig sind um das Projekt weiter zu finanzieren.

1.3. Alleinstellungsmerkmale / Unternehmensstrategie

Entscheidendes Alleinstellungsmerkmal ist, dass das Projekt Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung mit dem Thema Mobilität verbindet. Ganz besonders die Tatsache, dass Menschen aus Flüchtlingsgebieten diese herstellen, macht die Bambus-Räder von [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME einzigartig. Da diese oft keine Arbeitserlaubnis haben, bleibt ihnen oft nur die Arbeit auf freiwilliger Basis. Hier möchte sich [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME anbieten und diesen Menschen einen Einstieg ins Arbeitsleben und eine sinnvolle Tätigkeit ermöglichen, mit dem Ziel richtige Arbeitsplätze für diese zu schaffen. Das Übernehmen dieser sozialen Verantwortung stellt ein zentrales Alleinstellungsmerkmal von [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME dar.

Die Gewinnung eines ansehnlichen Kundenstamms und möglicherweise weiterer geeigneter Kooperations- und Werbepartner ist ein wichtiger Bestandteil der allgemeinen Geschäftsstrategie. Der Gründer rechnet damit, dass seine persönliche Kompetenz als Trendsetter und sein Fokus auf eine freundliche Betreuung den entscheidenden Ausschlag dafür geben wird, dass [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME zu einer der besten Adressen für Bambus-Räder in Deutschland avancieren kann. Um dieses Ziel zu erfüllen, wird man sich viel Zeit für jeden einzelnen Kunden nehmen, spezielle Wünsche berücksichtigen und zudem Einblicke in die Produktion des jeweiligen Rades geben. Dadurch wird der Kauf des Rades zu einem einmaligen Erlebnis für die Kunden, welches andere Bambusrad-Hersteller nicht so leicht imitieren können.

1.4. Vision/Mission

Vision der [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME ist es, Teil einer Bewegung zu sein, der Nachhaltigkeit und Soziale Verantwortung ein wichtiges Anliegen ist. Durch den Bau von Bambus-Rädern möchte [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME einen wertvollen Beitrag zum Einsatz von natürlich nachwachsenden Rohstoffen liefern, und aufzeigen, dass es auch alternative Produktionsprozesse gibt, die sozial benachteiligte Menschen eine Möglichkeit gibt, sich in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Damit möchte [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME einen Teil dazu beitragen, jungen Menschen, die in Ihren Ländern verfolgt werden eine neue Perspektive zu bieten und diesen einen langfristigen Arbeitsplatz verschaffen. Durch die Einbindung in das Projekt soll nicht nur deren Kenntnisse in handwerklicher Sicht, sondern auch der Selbstwert ansteigen.

Das Unternehmen soll in den nächsten X-XX Jahren zu den Marktführern im Bereich der Not-for-Profit Bambusrad-Herstellung gehören. Ziel ist es, alle Mitarbeiter im Laufe der Zeit an den Einnahmen zu beteiligen.

2. Not-For-Profit NGO: Markt

Um die Markteintrittsaussichten von [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME gut einschätzen zu können, lohnt sich der Blick auf das gesamtdeutsche Konsumklima, den Fahrrad-Handel sowie eine Überprüfung des Marktes für nach ethischen Standpunkten produzierte Güter. Der lokale Wettbewerb und die Vorteile des Standorts werden in den nachfolgenden Teilen des Businessplanes noch näher betrachtet.

Laut GfK-Konsumklima-Index ist die Stimmung unter den Verbrauchern auch XXXX stabil. Im Zeitraum von Januar bis September schwächte sich der Gesamtindikator für das Konsumklima leicht ab. Grund hierfür waren der Brexit und die Terroranschläge in Bayern. Die Konjunkturerwartung der Konsumenten stiegen jedoch im Verlauf XXXX mit einem deutlichen Plus auf XX Zähler an und lag damit im oberen positiven Bereich. Auch die gute Arbeitsmarktlage ist Grund für diesen steigenden Optimismus. Mit XX,X Millionen Beschäftigten ergab sich XXXX ein Höchststand seit der Wiedervereinigung. Damit zusammenhängend weist auch der Einkommensindikator einen positiven Wert auf. Mit XX,X Zählern liegt dieser oberhalb der XX-Punkte-Marke.

Gepaart mit einer niedrigen Inflation, bleibt den Verbrauchern somit trotz abgeschwächter Konjunktur mehr Geld, was sich auf die Kauflust auswirkt, die ebenfalls über der XX-Punkte-Marke liegt. Trotz der tendenziellen Abschwächung aller Zählerpunkte im Oktober, kann das Konsumklima durchaus als stabil bezeichnet werden, was sich auch positiv auf das Geschäftsvorhaben von [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME auswirken wird.


[NGO Beispiel-Businessplan] Abbildung entfernt

Auch ein Blick auf den Fahrradmarkt liefert positive Ergebnisse. In Deutschland konnte der Umsatz im Fahrradhandel laut IFH Köln XXXX auf X,X Milliarden Euro anwachsen. Mit einem durchschnittlichen Wachstum von jährlich XX % konnte zum zweiten Mal im letzten Jahr eine Milliardenschwelle durchbrochen werden. Damit ist die Fahrradindustrie eine der am stärksten wachsenden unter den Konsumgütern.

XXXX wurden insgesamt X,XX Millionen Fahrräder verkauft, was rund XX % mehr ist als im Jahr XXXX.

Auch was den Online-Handel mit Rädern anbelangt, scheint es hier einen Boom zu geben. Das Segment wird hier als Wachstumstreiber eingestuft, wie in nachfolgender Grafik abzulesen ist. XXXX zählte dieser Bereich zu den Umsatzgewinnern, direkt nach dem Versand- und Internethandel und kosmetischen Erzeugnissen.

[NGO Beispiel-Businessplan] Abbildung entfernt

Dabei geben die Deutschen im Durchschnitt in jedem Jahr mehr für ihr Fahrrad aus. X, X% ist das jährliche Wachstum der Ausgaben pro Kopf. XXXX gaben die Käufer für ein Rad knapp XXX € aus.

[NGO Beispiel-Businessplan] Abbildung entfernt

Die Anschaffungsneigung für ein neues Fahrrad ist zudem sehr hoch. Vor allem wenn das Verhältnis im Vergleich zu anderen Zweirädern betrachtet wird. So unterliegt die Kaufabsicht bezüglich eines Fahrrades wesentlich geringeren Schwankungen, wie die beispielsweise bei Motorrädern oder anderen Zweirädern der Fall ist. Aus der Grafik lässt sich ablesen, dass in Deutschland jährlich um die X Millionen Menschen beabsichtigen, ein neues Fahrrad zu erstehen.

[NGO Beispiel-Businessplan] Abbildung entfernt

Da es sich bei den Bambus-Rädern um eine besondere Art von Rad handelt, ist ein Blick in den Bereich der ethischen Konsumgüter lohnenswert. Im Bereich des nachhaltig und sozialen, Konsums, ist ein seit Jahren wachsender Markt zu beobachten. Wirft man einen Blick auf den Fair-Trade Markt, so ist hier in den letzten zehn Jahren, laut Bundesministerium für Finanzen ein Umsatz von XXX Mio. € auszumachen.

Immer mehr Menschen beziehen moralisch- ethische Kriterien beim Einkauf von Produkten in Betracht. Hier sind die Konsumenten durchaus bereit, auch mehr Geld auszugeben, wenn es sich um fair gehandelte oder um fair produzierte Produkte handelt.

Das zeigen auch die Entwicklungen des Einzelhandels. XXXX lag in der Biolebensmittelbranche eine Wachstumsrate von über sieben Prozent vor – eine Umsatzsteigerung von XX Millionen Euro im Vergleich zu XXXX. Noch höher ist der Wert im Bereich der Fair-Trade-Produkte. Hier gab es eine Wachstumsrate von XX %. Vergleicht man hier mit der Wachstumsrate im normalen Einzelhandel, welche bei jährlich rund um die X % liegt, wird das enorme Potential im Bereich ethisch produzierter Güter deutlich.

Insgesamt ergibt sich aus der Marktbetrachtung aus den verschiedenen Perspektiven ein positives Bild für die Pläne von [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME. Aller Wahrscheinlichkeit nach werden die Kunden sowohl das Angebot schnell wahrnehmen und dem Trend entsprechend nutzen. Über die Zeit entstehen über jeden zufriedenen Kunden positive Bewertungen und Mund-zu-Mund Propaganda, so dass der wachsende Kundenstamm eine verlässliche Umsatzquelle für Herrn [NGO Beispiel-Businessplan] GRÜNDERNAME und seine Mitarbeiter bildet.

2.1. Wettbewerb

[NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME wird sich in einem überschaubaren, aber doch respektablen Wettbewerbsumfeld durchsetzen müssen. In Deutschland gibt es bereits einige Hersteller, die ebenfalls Bambusfahrräder fabrizieren.

  • [NGO Beispiel-Businessplan] Liste entfernt

Alle Wettbewerber haben ansprechende Webseiten vorzuweisen und haben gut besuchte Social Media Profile. Das spricht allerdings auch dafür, dass es ein großes Interesse an den Rädern gibt. [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME wird sich vor allem durch das Augenmerk auf die Arbeit mit Flüchtlingen, auf extravagantes Design und auf einen exzellenten Kundenservice absetzen.

Wie für die meisten Branchen spielen im Handel drei Faktoren die maßgebliche Rolle, welche über Erfolg und Misserfolg von Neugründungen entscheiden: Preis, Qualität und die Kommunikationspolitik, welche Unternehmen zur Hervorhebung individueller Stärken nutzen.

Durch den geschickten Einsatz von Social Media können gezielt Akzente gesetzt werden, die [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME sowohl von den direkten Wettbewerbern als auch von gewöhnlichen Fahrradläden absetzen werden.

Der an ethischem Konsum interessierte Kunde erwartet beim Einkauf ein gewisses Qualitätsniveau der Betreuung sowie ein Höchstmaß an Transparenz. Aus diesem Grund soll es für die Kunden immer möglich sein, selbst einen Einblick in die Herstellung zu erlangen. Ein ausgezeichneter zusätzlicher Service, wie beispielsweise das mitgelieferte Booklet wird für eine langfristige Kundenbindung sorgen.

Ein weiterer entscheidender Punkt ist die Qualität und das Design des Endproduktes. Hier wird Herr [NGO Beispiel-Businessplan] GRÜNDERNAME persönlich für die Auswahl einwandfreier Materialien sowie die Einhaltung von Sicherheitsstandards bei der Herstellung einstehen.

2.2. Zielgruppe

Die Zielgruppe von [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME besteht aus Young Professionals, die Wert auf ansprechendes Design und Individualität legen und den LOHAS (nach engl. Lifestyles of Health and Sustainability).

Erstere Zielgruppe, die Young Professionals, sind hochqualifiziert und gehören zur technologieaffinen Generation X und Y. Ihre gute Ausbildung eröffnet ihnen bereits beim Start ihrer Karriere und im späteren Berufsleben gute Verdienstaussichten. Sie sind stets online anzutreffen und haben meist mehrere Social- Media- Profile. Sie sind gut informiert und richten sich bei Ihren Kaufentscheidungen nach Bewertungen und Empfehlungen

Die LOHAS sind ebenfalls online präsent, zeichnen sich aber durch ein überdurchschnittliches Interesse an Gesundheitsthemen und nachhaltigem/ ethischen Konsum aus. Sie kaufen in Bioläden ein, machen Outdoor-Urlaub und dokumentieren ihre Erlebnisse und ihren Alltag online als Blogger, auf Facebook und bei YouTube. Eike Wenzel, Chefredakteur vom Zukunftsinstitut definiert diese Gruppe als gesellschaftliche Avantgarde und kaufkräftige Zielgruppe. Für Produkte, die unter Nachhaltigkeitsaspekten und sozialer Verantwortung hergestellt wurden, geben diese bereitwillig mehr Geld aus. Der Trend Report Grün (TdW XXXX) ordnet dieser Gruppierung in Deutschland ca. XX Mio. Menschen zu. Etwa ein Drittel dieser Gruppe besteht aus Frauen.

Beiden Zielgruppen ist gemein, dass diese ein überdurchschnittlich hohes Einkommen besitzen und zudem einen hohen Bildungsgrad. Die Kommunikationsstrategie wird sich konkret an diesen beiden Zielgruppen ausrichten.

2.3. Risiken

Die Risiken, denen sich der Gründer ausgesetzt fühlt, sind in erster Linie operative Risiken. Krankheits-, Ausfall- und Unfallversicherungen werden deshalb sehr sorgfältig abgeklärt, um rechtlich abgesichert zu sein. Versicherungen werden auch für Beschädigung- und Diebstahl zum Einsatz kommen. Aufgrund des Charakters des Geschäftsvorhabens ist es extrem wichtig, bei der Leistungsausführung keine Kompromisse einzugehen und den Fokus auf Qualität und Zuverlässigkeit zu legen. Nur so kann das richtige Ambiente geschaffen und langfristig Kunden gebunden werden.

Da mit einer gut designten Webseite auch lokale Suchmaschinenoptimierung betrieben werden soll, sind wohlwollende Kundenmeinungen extrem wichtig, sofern diese über die Bewertungsportale (zum Beispiel Google Places, Facebook etc.) kommuniziert werden.

Aufgrund der Erfahrung und Qualifikation des Gründers werden die zahlreichen Herausforderungen des Geschäftsmodells mit hoher Wahrscheinlichkeit gut zu bewältigen sein.

3. SWOT- Analyse

Auf der nachfolgenden SWOT-Tabelle sind die Stärken, Schwächen, Chancen und Bedrohungen in übersichtlicher Form aufgezeigt.

Strengths:Weaknesses:
· Geschäftsführer ist sehr gut vernetzt (Social Media Kanäle), kontaktfreudig und sprachlich kompetent

· Geschäftsführer kennt den Markt sehr gut und hat bereits Kontakte geknüpft

· Scheitern der Crowdfunding-Kampagne und unzureichender Spendeneingang kann den finalen Geschäftsstart verhindern
Opportunities:Threats:
· Durch hohe Servicekompetenz und kreative Marketingaktionen entstehen langfristige Kundenbindungen

· Verbraucher achten verstärkt auf faire Preis-Leistungsverhältnisse

· Hohe Anforderungen an die Qualität

· Unzufriedene Mund-zu-Mund Propaganda

· Keine Behauptung auf dem Markt

4. Not-For-Profit NGO: Über den Standort

[NGO Beispiel-Businessplan] ORT ist schon lange Anziehungspunkt für Menschen aus aller Welt. Mit einer sehr gut ausgebauten Infrastruktur und der hohen Lebensqualität ist die Stadt einer der attraktivsten Standorte für junge Unternehmen in Deutschland. [NGO Beispiel-Businessplan] ORT ist die drittgrößte Stadt Deutschlands, mit ca. X,X Mio. Einwohnern im Stadtgebiet und direkten Umfeld. Der zentrale Standpunkt in Europa, die gute Infrastruktur mit internationalem Flughafen, drei Bahnhöfen, einem sehr gut ausgebauten Straßennetz sowie eine Vielzahl an öffentlichen Beförderungsmitteln, machen [NGO Beispiel-Businessplan] ORTzu einer internationalen Wirtschaftsregion.

Dies zeigt sich in einer Fülle an Groß- und mittelständischen Unternehmen, kleineren Handwerksunternehmen und einem blühenden Einzelhandel. Vor allem die Bereiche Fahrzeug- und Maschinenbau, Elektrotechnik, Software- und IT-Industrie sind in [NGO Beispiel-Businessplan] ORT besonders stark vertreten.

Die regionale Politik, mit gut vernetzten öffentlichen Institutionen, zahlreiche Hochschulen und eine gut qualifizierte Einwohnerschaft, machen [NGO Beispiel-Businessplan] ORT zusätzlich zu einer attraktiven Wahl für Gründer. Weltoffenheit, ein Fokus auf Kunst und Kultur sind weiche Standort-faktoren, die für [NGO Beispiel-Businessplan] ORT sprechen.

Im Bereich Radverkehr zählt [NGO Beispiel-Businessplan] ORT zu einer der vorbildlichsten Städte in Deutschland. Das Radwegnetz umspannt über XXXX km. XXXX erhielt die Stadt zudem den Titel „Fahrradaktivste Stadt“. Hier ergeben sich mit Sicherheit viele Kooperationsmöglichkeiten im Hinblick auf die nahe Zukunft. Auch branchennahe Veranstaltungen gibt es viele, auf denen wichtige Kontakte geknüpft werden können.

Für [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME bieten sich hier optimale Voraussetzungen für den Unternehmensstart.

5. Partner

Man verfügt bereits über zahlreiche Geschäftskontakte zu Partnerorganisationen. Einige sind langjährige Freunde des Gründers und daher als besonders zuverlässig und flexibel einzuschätzen.

[NGO Beispiel-Businessplan] PARTNERUNTERNEHMEN

Das Pilotprojekt wird von der Organisation `[NGO Beispiel-Businessplan] PARTNERUNTERNEHMEN` finanziert und die Kontakte zu den Flüchtlingen hergestellt. Zudem stellen diese die Arbeitsräume in der Anfangszeit zur Verfügung, wird bei Versicherungs- und Arbeitsschutzfragen unterstützen sowie anleitend wirken, was die Geschäftstätigkeit einer NGO angelangt.

[NGO Beispiel-Businessplan] LINK ENTFERNT

[NGO Beispiel-Businessplan] PARTNERUNTERNEHMEN

Diese NGO wird beim Marketing und beim Verkauf unterstützend tätig sein. Durch die Expertise dieses bereits seit einigen Jahren erfolgreichen Unternehmens, können viele Synergien freigesetzt und Fehler bereits von Anfang an minimiert werden. Zudem werden diese den eigenen Kundenstamm über das Projekt informieren.

Dadurch verspricht sich [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME vor allem Social Shares und zudem die Möglichkeit, das Crowdfunding anzuschieben und erste Einnahmen zu generieren.

[NGO Beispiel-Businessplan] LINK ENTFERNT

[NGO Beispiel-Businessplan] PARTNERUNTERNEHMEN

Die Organisation wird [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME mit den nötigen Materialien versorgen, welche für den Bau der ersten Räder benötigt werden. Zudem werden auch diese das Unternehmen mit ihrer wertvollen Kompetenz unterstützen und den eigenen Kundenkreis über die Neugründung in [NGO Beispiel-Businessplan] ORTinformieren.

[NGO Beispiel-Businessplan] LINK ENTFERNT

Insgesamt besitzt [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME damit optimale Voraussetzungen und kann von drei etablierten Organisationen einerseits lernen und andererseits größtmögliche Unterstützung erhalten.

6. Not-For-Profit NGO: Marketingplan

6.1. Preispolitik

Die Bambusräder von [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME werden in ihrem Segment vor allem im mittleren Preisbereich angesiedelt sein. Da die Rohware recht günstig bezogen werden kann, ist die Marge theoretisch hoch, allerdings ist die benötigte Arbeitskraft, bis aus den Bambusrohren ein Fahrrad gebaut wird, ebenfalls relativ hoch.

Mit einem Grundpreis von ca. X.XXX € liegen Bambusräder deutlich über den durchschnittlichen Ausgaben für ein handelsübliches Fahrrad. Trotzdem ist dieser Preis im Vergleich zu anderen Bambusfahrrädern noch immer im mittleren Bereich.

6.2. Kommunikationspolitik

[NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME wird den Marketingmix so wählen, dass eine möglichst effektive mediale Präsenz aufgebaut wird. Hierbei werden die Partnerunternehmen [NGO Beispiel-Businessplan] PARTNERUNTERNEHMEN und der [NGO Beispiel-Businessplan] PARTNERUNTERNEHMEN wertvolle Hilfe bieten und dem Unternehmen vor allem während der Anfangszeit beratend zur Seite stehen. Mit deren Reputation in der Rad-Szene werden gezielt Händler in [NGO Beispiel-Businessplan] ORT und Umgebung angesprochen, um schon im Vorfeld Absatzkanäle zu finden und Kooperationen einzugehen.

Die fortlaufende Dokumentation des Herstellungsprozesses wird in sozialen Kanälen online verbreitet. Filmmaterial wird zudem auf YouTube zur Verfügung gestellt. Eine besondere Marketingaktion wird eine gemeinsame Fahrt von [NGO Beispiel-Businessplan] ORT nach [NGO Beispiel-Businessplan] ORT zum [NGO Beispiel-Businessplan] PARTNERUNTERNEHMEN sein. Hier erhofft sich Herr [NGO Beispiel-Businessplan] GRÜNDERNAME mediale Aufmerksamkeit, welche die Crowdfunding- Kampagne, den allgemeinen Verkauf der Räder sowie die Bekanntmachung des Unternehmens in der Öffentlichkeit vorantreiben werden.

Da die Zielgruppe der LOHAS viel Wert auf Einbeziehung und Transparenz legt, werden zudem in regelmäßigen Abstand Tage der offenen Tür angeboten, die sich rund um das Thema Bambus-Räder drehen. Hier können sich Interessierte informieren und bei der Herstellung der Räder zuschauen. Ein besonderer Service wird das mit dem Rad gelieferte Booklet sein. Das darin enthaltene Care-Paket, die Vorstellung derjenigen, die das Rad erstellt haben und die Informationen über die Philosophie von [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME werden so formuliert, dass sie exakt auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zugeschnitten sind. Ein Hinweis auf den Newsletter soll die Kunden dazu bewegen sich einzutragen und dafür sorgen, dass Aktionen bekannt werden und über diese eventuell an weitere potentielle Kunden und Unterstützer weitergeleitet werden.

Auch die Anwesenheit auf Branchenveranstaltungen sind wichtig für eine effektive Kommunikation mit Kunden und potentiellen Partnern. Fahrradmessen, Ausstellungen und Veranstaltungen, die sich mit Mobilität und ethischem Konsum befassen werden gezielt aufgesucht, um dort auf [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME aufmerksam zu machen und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Ein weiterer wichtiger Punkt im späteren Verlauf, wird die Platzierung von Anzeigen beispielsweise bei Facebook sein (so genannte Ad-Words- Kampagnen) und eine gute Suchmaschinenoptimierung (SEO). Vor allem durch die Suchmaschinenoptimierung ergeben sich vielfältige Vorteile. Die Besucherzahl auf der Website wird sich, durch eine bessere Positionierung bei Google oder anderen Suchmaschinen, erhöhen. Da nicht für jeden Klick bezahlt werden muss, gehört diese Form des Online Marketing zu den günstigsten. Ad-Words- Kampagnen garantieren eine zielgruppengerechte Schaltung von Werbeanzeigen da diese sich an Suchergebnissen der Nutzer orientieren.

Auf jeden Fall wird eine vertrauensbildende Internetpräsenz wichtig für den langfristigen Geschäftserfolg von [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME sein, da sie als passiv abrufbare Informations- und Kontaktplattform rund um die Uhr wichtige Funktionen erfüllen wird. Die Zukunft des Unternehmens wird mit davon abhängen, wie gut der Webauftritt von den Usern angenommen wird. Denn auch die beste Internetwerbung bringt keinen Umsatz, wenn Benutzer nach dem Klick auf den entsprechenden Link eine schlecht gestaltete Seite vorfinden.

Damit sich [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME auf dem Markt positionieren kann und potenzielle Kunden die Angebote und Leistungen auch wahrnehmen, wird die Öffentlichkeitsarbeit zu einem wichtigen Punkt des Marketings. Mit einer guten Öffentlichkeitsarbeit ist es möglich, dass Kunden erstmalig und auch langfristig Vertrauen zum Unternehmen aufbauen. Dies wird vor allem durch den Aufbau und die Pflege eines Presseverteilers, bestimmten öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen sowie Veröffentlichungen in branchen-spezifischen Medien erzielt werden.

Um mit dem Unternehmen einheitlich aufzutreten, spielt die Corporate Identity eine besondere Rolle. Die Kommunikation eines einheitlichen Erscheinungsbildes hilft den Kunden, sich das Unternehmen schnell einzuprägen. Alle Mittel, die zur internen und externen Unternehmenskommunikation eingesetzt werden, erhalten daher eine einheitliche Gestaltung.

Es ist davon auszugehen, dass die eingesetzten Mittel sinnvolle Instrumente zur Verbreitung der Bambusräder sein werden und sich ihr Einsatz auf Dauer positiv auf die Umsatzentwicklung auswirken. Sollte dies nicht der Fall sein, werden die eingesetzten Marketingmittel erneut auf ihre Wirksamkeit überprüft.

7. Not-For-Profit NGO: Unternehmensorganisation und Finanzen

7.1. Über den Gründer

Herr [NGO Beispiel-Businessplan] GRÜNDERNAME wird als Geschäftsführer [NGO Beispiel-Businessplan] FIRMENNAME gründen und führen. Seine Qualifikationen befinden sich auf einem für die Geschäftstätigkeit geeigneten Niveau. Er hat durch seine bisherige Tätigkeit als Manager in der Gastronomie kaufmännische und organisatorische Kenntnisse und kennt sich auch im Social Media Marketing bestens aus. Schon seit einigen Jahren beschäftigt er sich ausgiebig mit Bambusrädern. Dadurch hat er sich einen enormen Wissensschatz angeeignet, der ihm im Verlauf der Geschäftstätigkeit äußerst hilfreich sein wird.

Herr [NGO Beispiel-Businessplan] GRÜNDERNAME beschreibt sich als fleißigen, führungs- und kommunikationsstarken Menschen und verfügt zudem über zahlreiche Kontakte.

All diese Erfahrungen, sowohl im praktischen als auch im theoretischen Bereich, befähigen Herrn [NGO Beispiel-Businessplan] GRÜNDERNAME dazu, ein Unternehmen erfolgreich zu führen, dessen Gewinn zu steigern und dadurch eine langfristige Einnahmequelle für sich und seine Mitarbeiter zu schaffen.

7.2. Mitarbeiter

In der Pilotphase des Projektes sind keine Mitarbeiter geplant. Alle Mithelfenden werden auf freiwilliger Basis am Projekt mitarbeiten. Sobald das Unternehmen genügend Einnahmen zur Verfügung hat, sollen die Mitarbeiter entlohnt werden.

Geplant ist, dass ab dem zweiten Geschäftsjahr zudem eine Vollzeitkraft eingestellt werden kann, die sich vor allem um die Betreuung der Flüchtlinge kümmern wird. Eine weitere Kraft soll im dritten Jahr diese unterstützen und auch Herrn [NGO Beispiel-Businessplan] GRÜNDERNAME bei der Organisation behilflich sein.

Kundenstimmen

BrainHive: Weltweiter Preisleistungsführer

Seit 2018 ist BrainHive auf Google weltweit auf Platz eins für alle Suchbegriffe rund um die Preiskalkulation für Geschäftsplanung.Berichte, Ressourcen oder Mitteilungen von BrainHive wurden bereits von den folgenden Nachrichtenportalen aufgenommen:  

Offizieller Partner von SmartBusinessplan

BrainHive Consulting ist offizieller Partner und Gastexperte der preisgekrönten Businessplansoftware SmartBusinessplan (Made in Germany)logo-businessplan beratung-businessplan software-Partner-1 Interesse das Programm über BrainHive.de kostenlos zu testen? Kommen Sie auf uns zu!

Wir helfen Ihnen beim Businessplan

Businessplan Berater- Businessplan Beratung-Mendle-2Sie haben eine gute Idee und benötigen dafür einen Businessplan?  Schauen Sie sich in Ruhe um. Wir haben alles, was Sie brauchen, sowohl für Do-it-Yourself Gründer als auch für jene, die diese Aufgabe gerne an einen Profi geben würden.

 

Joachim Görbert, Geschäftsführer

 

Sie erreichen uns von 08:00-20:00 unter  

06192-703 415 3  

Mail schicken

Kontaktformular

Möchten Sie uns direkt ein Angebot für Ihre Businessplanerstellung kalkulieren lassen, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Button.

Angebot kalkulieren

Referenzen

BrainHive- Professionelle Businessplanerstellung seit über 10 Jahren. Hunderte Businesspläne, Publikationen in inländischen und internationalen Medien, ein erstklassiges Team erfahrener Berater. Egal ob große, kleine, traditionelle oder innovative Projekte: Wir unterstützen Sie kompetent & freundlich bei der Erstellung von Businessplänen aller Art.

  Businessplanberatung-Überleben und Wachsen-BrainHive-Cover-priced

Premiumpublikation herunterladen

BrainHive ist bekannt unter anderem durch unsere Publikationen auf

Businessplan erstellen lassen-Businessplan Hilfe-technikerforum-1 Businessplan erstellen lassen-Businessplan Hilfe-sin-1 Businessplan erstellen lassen-Businessplan Hilfe-selbstständigkeit_eu-1 Businessplan erstellen lassen-Businessplan Hilfe-berufsinformation-1 Businessplan erstellen lassen-Businessplan Hilfe-bildungsdoc-1 Businessplan erstellen lassen-Businessplan Hilfe-ehuman-1

BrainHive: Die Essenz guter Planung

https://youtube.com/watch?v=JBQL4wbUTSI

Sie bevorzugen Videos um sich zu informieren?

Bei BrainHive finden Sie eine der ausführlichsten Videosammlungen zum Thema Businessplanberatung im deutschen Sprachraum.

Häufige Fragen

Sie haben Fragen zu:

BrainHive-Businessplan schreiben lassen-Businessplan Hilfe-1 - Benötigten Informationen?

- Benötigten Dokumenten?

- Kosten?

- Dauer?

- Ablauf?

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen.

FAQ besuchen

 

 

Die BrainHive Know-How Sammlung

Schauen Sie sich gerne kostenlos unsere informativen Artikel und Praxistipps für die erfolgreiche Aufnahme Ihrer Geschäftstätigkeit an. Wir haben für Sie eine große Vielfalt goldener Tipps zusammengetragen und nach realitätserprobten BrainHive-Erfahrungswerten durchgefiltert.

Derzeit stehen Ihnen folgende Ressourcen zur Verfügung (Diese Liste wird ständig erweitert- schauen Sie daher ruhig ab und zu mal vorbei):

More from our blog

See all posts
 

Leave a Comment