Armored Core – Human Protection Systems

No Comments

Armored Core Crowdfunding unterstützen & Panzer-Schultertasche abgreifen

Mit dem jüngsten Datenleck der NATO haben wir Gewissheit, dass der totale Roboterkrieg nach klar definiertem Fahrplan nur noch 7, maximal 15 Jahre entfernt ist. Dabei wird es zugleich immer auffälliger, wie sehr dieser Krieg schon jetzt von den Militärs führender Robotermächte gegen den Menschen als Menschheit gerichtet ist.

Die Analyse sozialer Netzwerke und Fortschritte in der Voraussage menschlichen Verhaltens der Zivilbevölkerung werden wie selbstverständlich in Position gebracht um gegen uns, den normalen Bürger, gezielt vorgehen zu können. Dies ist als enorm aggressive Haltung des militärisch-industriellen Komplex (MIK) und der Regierungen gegen die Zivilgesellschaft zu werten.

Der perfekte Orwellsche Alptraum ist mit den jüngsten Enthüllungen konkret greifbar geworden.

Bei aller Beklemmung, die diese Entwicklung bei jedem denkenden Menschen auslösen muss, sollte festen Mutes aber auch beachtet werden, dass der Roboterkrieg eine logische Evolution ist. Logik darf uns als Lebensform nie erschüttern, sondern muss in einer Gestalt höherer Form ertragen werden. Ansonsten MÜSSEN wir als verdrängtes Design aufhören zu existieren. Es ist einfach Mathematik, so sicher wie der Apfel vom stillen Baum senkrecht nach unten fällt.

Armored Core-Crowdfunding-Business Plan_Pitch Deck-1

Originalauszug der NATO-Präsentationsunterlagen

 

Armored Core: Nur auf den ersten Blick ein „verrückter“ Vorschlag

Aus der a) per Datenleck offiziell verkündeten Bereitschaft des MIK zur Begehung von Kriegsverbrechen und auch b) der Vielzahl an über die Jahre öffentlich gewordenen, relativ vertrauenswürdig dokumentierten Indikatoren, die auf die tatsächliche Existenz einer die Menschheit verachtenden Schattenregierung hinweisen, ist die Notwendigkeit einer breit angelegten Bereitmachung aller Resilienz-Potentiale der Zivilgesellschaft dringend anzuraten.

Daher möchte ich ein Crowdfunding Projekt zum Aufbau größtmöglicher menschlicher Resilienzfähigkeit vorschlagen, und zwar soll es den Namen Armored Core – Human Protective Systems tragen. Dies bedeutet auf Deutsch grob übersetzt „Gepanzerter Kern – Menschenschutzsysteme“.

 

Crowdfunding-Experiment: Die Armorbag-Schultertasche

Lesen Sie weiter, um schon in wenigen Wochen eine schnitt- und kugelsichere Multifunktions-Schultertasche mit eingebauten Defensiv-Gadgets in der Hand halten zu können!

Dies sind die langfristig zu entwickelnden „Körperteile“, also die Geschäftsbereiche des Armored Core Projektes:

  1. Armored Fashion – Survival Wear: Schnitt- und kugelsichere Kleidung mit Vitalzonenverstärkung und Spezialtaschen-/Rucksäcke. 
  1. Armored Reign – Tech Jewelry: Multifunktionsschmuck, Exosuit-Combination-Gadgets und sensorikverstärkende Tech-Wearables, die per Reaktivschichten und Geometrie zudem die spontane Errichtung von Blockzonen gegen ballistische Geschosse möglich machen. 
  1. Armored Mind – Hacks & Code: Softwarefirma, die Cybersicherheit, verschlüsselte Kommunikation und Schadsoftware gegen Angriffsroboter und -Drohnen entwickelt. 
  1. Armored Forge* – Mass Defense Weaponry: Ein auf die Abwehr autonomer Waffensysteme und Herstellung von nicht-tödlicher Waffen spezialisierter Waffenkonzern mit 100% transparenter Open-Source Entwicklung. Jeder kann mitmachen, Codes und Entwicklungspläne einsehen. 
  1. Armored Wall* – Business & Home Security: Sicherheitsfirma, die extrem schlagkräftige Tech-gerüstete Wachmänner sowohl ausbildet als auch als normaler Wach- und Sicherheitsdienst für ethisch geführte Auftraggeber Dienste wahrnimmt, sowie Wohn- und Geschäftsräume sicherheitstechnisch hermetisch macht, sowohl von der cyber- als auch der physischen Seite. 
  1. Armored Rose* – Consulting & Holding Group: Ethische Rechts-, Patent-, Geschäftsplanungs-, Versicherungs- und Offshoreberatung mit angeschlossener Immobilien Holding- sowie Finanzierungsfirma zur frühen Abwehr von Attacken des militärisch-industriellen Komplexes und bürokratisch-strategischer Titelsicherung unserer Rückzugsgebiete, sowie Einsatz und Steuerung freier Gelder zum maximalen Vorteil der Resilienzbewegung. 
  1. Armored Heart: Unsere eigenen sozialen und Nachrichtennetzwerke mit positiven, geistig erbaulichen Nachrichten und überwachungssicheren Kommunikations- und Cloud-Abruf und -Speichersystemen, zudem kontrollieren wir die Werbeeinblendungen, verbreiten zertifizierte eLearning Kurse und können so geistigem Zerfall entgegenwirken.
    Außerdem positionieren wir uns mit Armored Heart so gut es geht gegen die Datenkrake Google,
    auf welche die Haupt-Roboterkriegsmacht USA aktuell extrem hohen Einfluss (um nicht zu sagen: totale Kontrolle) ausübt und die mit Tochterunternehmen wie Boston Dynamics und Projekten wie Rankbrain und anderen Deep Learning KIs wohl den entscheidenden Hauptantrieb der technologischen Eskalation liefern wird.

* =Wichtig: Bestätigte vom MIK-kontrollierte Firmen, Personen und Nationen werden von einer direkten wie auch indirekten Zusammenarbeit mit Armored Core Unternehmen so gut es geht ausgeschlossen. Auf diese Weise bleibt die Unabhängigkeit gesichert und das MIK wird durch Operationen von Armored Core nicht zusätzlich gestärkt.

 

Hauptsitz Guatemala, Geschäftsführung Deutsch / 34 Jahre kombinierte Erfahrung im Team

Armored Core als weltweit agierende Unternehmung hätte zur maximal-möglichen , noch zugleich einigermaßen lebenswerten Unabhängigkeit von MIK-kontrollierten Wohlstandsterritorien wie den USA oder der EU seinen Hauptsitz in Guatemala, in einer Region mit 90% Maya-Bevölkerung und einer intakten Natur und würde in einem völlig offenen Verfahren geführt (Open-Source, Open-Books etc.).

Ich selbst, Joachim Görbert würde die Hauptkontrolle führen und mein Team aus den besten Strategie- und Technikexperten weltweit zusammensuchen. Da ich sowohl in San Francisco als auch in Deutschland Mitglied in Exzellenznetzwerken bin und zudem die weltweite Digitalarbeiterszene extrem gut kenne, werde ich mein Team und Partnernetzwerk perfekt zusammenstellen können.

Der Konzern würde über ein fein verzweigtes Netz weiterer Zweigstellen, Tochterunternehmen und verbundener Unternehmen verfügen, denen teilweise auch Betriebsmittel und Infrastrukturvermögen gehören. Auf diese Weise können wir selbst bestimmen, welchen Regierungen wir Steuern zahlen und zudem die maximale Datensicherheit und rechtlich-gesetzliche als auch militärisch-sicherheitstechnische Überlebensfähigkeit gewährleisten.

Armored Core-Crowdfunding-Business Plan_Pitch Deck-2

Tödlicher als der Tod: Autonome, selbst-“denkende” Waffensysteme

Armored Core: Ein Menschen-Verteidigungskonzern offen wie Wikipedia

Buchhaltung, Konstruktionspläne und sämtliche Prozesse sind völlig frei zur Einsichtnahme, Kontrolle und ggf. Verbesserung verfügbar, quasi ein Konzern offen wie Wikipedia. Sämtliche Gewinne werden in die fortlaufende Entwicklung und gleichzeitige Förderung neuer Resilienzprojekte investiert, vor allen Dingen:

  • Bezahlbarer, nachhaltiger Wohn- und Produktivraum in guten Defensivpositionen in Süd- und Mittelamerika und ausgewählten Orten Ost- und Südosteuropas nach Maßstäben der Autarkie-Architektur-/Ingenieurskunst, um staatlich kontrollierbare Transaktionen unnötig zu machen.
  • Unterhalt- und Gehaltszahlungen für standortunabhängige Bedienstete wie beispielsweise virtuelle Assistenten, Entwickler, Administratoren, Prozessmanager und Designer, die in einem Crowdsourcingverfahren digital an der Profitabilität und Schlagfähigkeit aller Operationen arbeiten und in der Lage sind, viele Kosten steuerlich abzusetzen.
  • Impact-Projekte sozialer, ökologischer oder pazifizierender Natur wie bspw. urbane Permakulturprojekte, Lernförderung oder Bürgerwehren die zudem als Servicezentren mit allen Infrastruktur- und Umlaufvermögensressourcen zum Selbstkostenpreis zur freien Nutzung der gesamten Bewegung zur Verfügung stehen (Staat erhält ebenfalls keine Steuern mehr durch Barter-System / Shareconomy).
  • Errichtung des Reign of Pieces: Ein Rückzugsnetz an lebenswerten Co-Living- und Permakultur-Zitadellen in nur schwach durch den MIK kontrollierten Gebieten. Diese Zitadellen sind völlig oder fast energie- und rohstoffautarke, extrem resiliente Stützpunkte entweder in Berge oder Wälder gebohrt, die nur mit größter Übermacht einzunehmen oder zu zerstören sind und zudem als Tresor, Trainings-/Übungs-/Urlaubsplätze, Überlebenswerkzeugkammer und zur Datenschatz-Sicherung dienen.
    Dank integrierter Sport-, Fortbildungs-, Arbeits-, Kur- und Wellnessmöglichkeiten ist der lukrative Betrieb der Zitadellen in Friedenszeiten sichergestellt, niedrige Steuern am Standort garantieren auch hier wieder eine Schwächung der Ressourcenzuflüsse für Schattenregierung und MIK.

 

Details der Crowdfunding Kampagne und der ArmorPack Schultertasche

Wir werden versuchen in dieser ersten Crowdfunding-Runde den Testbetrag von €50.000 EUR einzunehmen. Davon werden wir €20.000 EUR in den Aufbau einer Maya-Textilfabrik in Panajachel (Atitlan-See) in Guatemala investieren. Diese soll mithilfe eines kolumbianischen Herstellers kugel-und schnittsichere Multifunktionsholster und -Taschen vernähen und in die Welt verkaufen.

Das Design dieser Taschen ist an Festivalkleidung angelehnt und verschafft auch die Möglichkeit der raschen Umwandlung, bspw. in eine (Rettungs-)Decke, Regenplane, Schal (gern mit eingebautem Atemschutzsystem) oder Elektro-Entwaffungshilfe/Enterhaken (eingebaute Powerbank kann natürlich auch zum Handy-Aufladen dienen). Gadget-Tragehilfen (Clickslots), Erweiter- und Kombinierbarkeit mit Upgrademöglichkeiten wie speziellen Trageverschlüssen und anderen High-Tech / Higher Design Features wird nach Möglichkeit Rechnung getragen.

Die anderen €30.000 EUR würden wir in die Verbreitung des Wissens um die logische Zusammenhaltepflicht der Menschheit in Zeiten des totalen Roboterkrieges investieren um sowohl das Armored Core Projekt als auch andere Resilienz-Projekte geeigneter Impact Partner und Kollegen bekannter zu machen wie bspw. Earthship, Hive.org, NuMundo.org oder Norcal Resilience (ggf. ist dabei natürlich auch ein zusätzlicher Mittelzufluss durch Provisionen möglich).

Wie die Menschheit und die freie Welt gewinnen könnte

Eine unserer effektivsten strategischen Einflussmöglichkeiten in dieser noch frühen Phase: Wir können durch Google-Optimierung, das Schreiben von positiven Bewertungen und gezielte Algorythmus-Beeinflussung in sozialen Netzwerken heutzutage jedes Produkt und jede Leistung im Internet sichtbarer machen! So sicher wie 1×1=1.

Wenn wir diesen Effekt als vereinigte Menschheit clever lenken und gegen bestätigte Helfer des militärisch-industriellen Komplexes richten, verschafft uns dies sowohl riesige kommerzielle Vorteile als auch enormes Propagandamomentum gegen den MIK. Wir sollten durch maximale Vernetzung spielend in der Lage sein, gewaltige Ressourcen zu erwirtschaften und diese gezielt zu mobilisieren, um die Zukunft zu einer Zukunft zu machen, die der Menschheit gehört und nicht den Maschinen– bzw. deren scheinbar menschenverachtend gesinnten Meistern.

Wir würden im Zuge des Einsatzes dieser €30.000 EUR auch weitere Crowdfundingprojekte für Armored Reign Abwehrtechnik und Rückzugsorte-Schaffung sowie Hilfestellungen für geeignete Gründer und Systemflüchtlinge schaffen. Sozusagen als Charity/Stipendiaten/Voluntärs-Programm, frei im Geiste der Impact Ideologien und Open/Shared Resource Thinking.

 

Warum Sie Armored Core und mir vertrauen können

Eine maximale Kollaboration gegen die größte und realste derzeit konkret sichtbare Bedrohung der Freiheit – und vielleicht der Existenz – der gesamten Menschheit ist dringend notwendig. Diese Erkenntnis zu erhalten und zu behalten ist jedem denkenden Menschen eigentlich nicht zu viel abverlangt. Diese Wahrheit müssen wir genau jedem denkenden Menschen mit maximalem Nachdruck bewusst machen. Es steht zu viel – VIEL zu viel – auf dem Spiel, und die Warnungen von allen Elitewissenschaftlern und Tech-Spezialisten von Gates bis Hawking waren ebenfalls eindeutig.

Ich, Joachim Görbert, Baujahr `87 aus Frankfurt am Main, verlange mit diesem Vorschlag als Initiator ein großes Vertrauen in die Redlichkeit meiner Absichten. Gleichzeitig ist sicher, dass Ihr Einsatz, den Sie als Crowdfunder investieren Ihnen eine kugelsichere Multifunktionstasche mit versteckten Taschen und integrierten Gadgets/Werkzeugen verschafft, die Sie auf diese Weise nirgendwo sonst bekommen. Die ArmorPack Schultertasche wird ein Meisterstück, versprochen.

Dafür stehe ich mit meinem Namen und der zehnjährigen Firmengeschichte einer der größten explizit nach ethischen Leitlinien geführten Businessplan- und Marketingberatungen Mitteleuropas, BrainHive Consulting.

 

Warum Armored Core selbst dann attraktiv ist, wenn der Roboterkrieg ausbleiben sollten

Maximale Resilienz für das Kommen der Roboter- Als Spezies ist dies evolutionslogisch verlangt von uns. Dieses Projekt wird mit dem heutigen Datenleck, welches ich am Ende dieses Blogeintrags auszugsweise für unsere deutschsprachigen Leser übersetzt habe, höchste Priorität besitzen.

Armored Core wird zudem eine Ressourcenvielfalt schaffen, die uns alle freier, reicher und system-unabhängiger machen wird. Als versierter digitaler Nomade mit über fünf Jahren Dauerreise-Erfahrung weiß ich, an welchen Orten ich gegen exakt welche Herausforderung in den Ring treten muss, zudem spielt Sicherheit von Leib und Habe routinemäßig eine Rolle in meinem Leben und ich weiß ganz genau, was ich an existierenden Produkten aktuell vermisse.

 

Jetzt anmelden für den T-Day Newscast

Melden Sie sich mit dem nachfolgenden Formular für den Nachrichtenfluss zum Thema Hochtechnologie, Regenerativtechnik und menschliche Resilienz an und erfahren Sie zudem in Echtzeit, was das MIK offen und versteckt so treibt, sowie was an den wichtigsten Kataklysmus-Herden der Welt geschieht und wie diesen beizukommen wäre. Auch haben Sie durch Infos zu Ihrem persönlichen Plan R – R wie Rückzug in Resilienzräume die Gelegenheit, effektiver mitzuarbeiten. In hoffentlich 3-4 Jahren sollten wir ein weltweites Netzwerk an Infrastruktur, Partner und nur schwer angreifbaren Lebensmöglichkeiten haben.

 

#FORMEMBED

 

Videos: Waffentechnik, die es in sich hat

Bevor ich Sie in die Lektüre des übersetzten Berichtes über das NATO-Datenleck entlasse, möchte ich Ihnen einen Auszug bestätigter Boston Dynamics Videos präsentieren, damit Sie sehen wie fortgeschritten bereits heute der Stand der Technik ist und wie schnell die Hürden weiter fallen.

Ich möchte mich entschuldigen falls die folgenden Videos Ihnen Angst machen. Wie gesagt, wir wussten alle, dass dieser Tag kommen würde.

 

 

Nachfolgend nun die übersetzten Auszüge aus dem NATO Planungswerk zum Thema autonomer Waffensysteme (der vollständige Artikel kann im englischen Original hier eingesehen werden):

(…)

Eine nicht klassifiziert 2016 Department of Defense (DoD) Dokument, die Human Systems Roadmap Review, zeigt, dass das US-Militär plant, künstlich intelligente (AI) autonome Waffensysteme zu schaffen, die prädiktive Social Media Analytics verwenden, um Entscheidungen über Tötungseinsätze mit minimaler menschlicher Beteiligung zu treffen.

(…)

Erschreckender, zeigen die Dokumente, dass die DoD glaubt, dass innerhalb von nur fünfzehn Jahren es möglich sein wird, Missionsplanung, Zielauswahl und den Einsatz von tödlicher Kraft vollständig an autonome Waffensysteme zu Luft, Land und Meer zu delegieren.

Das Pentagon erwartet, dass KI-Bedrohungsbewertungen für diese autonomen Operationen von Big Data Datensätzen und Blogs, Websites und Multimedia-Beiträgen auf Social Media-Plattformen wie Twitter, Facebook und Instagram abgeleitet werden.

Quellen / weiterführende Informationen zu diesem Abschnitt

(…)

Die Arbeit von HSCOI geht weit über die Schaffung autonomer Waffensysteme hinaus. Ein integraler Bestandteil davon ist gleichzeitig die Weiterentwicklung von Mensch-Maschine-Schnittstellen und prädiktiven Analysen.

Letzteres beinhaltet, was eine HSCOI-Broschüre für die Technologiebranche “Herausforderungen, Chancen und zukünftige Anstrengungen” beschreibt, ein “Modell für soziale Bedrohungsvorhersage” zu schaffen.

Dies beinhaltet die Überwachung und Feldaufklärung einer Bevölkerung in einem “Interessengebiet”, indem sie Daten über das Verhalten, die Kultur, die soziale Struktur, die Netzwerke, die Beziehungen, die Motivation, die Absicht, die Schwachstellen und die Fähigkeiten einer menschlichen Gruppe sammelt und auswertet.

(…)

Aber im Gegensatz zu Robert Works‘ Behauptung sind bereits aktive Forschungs- und Entwicklungsbemühungen zur Erforschung dieser Möglichkeit im Gange. Die Pläne können aus mehreren nicht klassifizierten Pentagon-Dokumenten der öffentlichen Aufzeichnung entnommen werden, die bis jetzt unbemerkt geblieben sind.

Quellen / weiterführende Informationen zu diesem Abschnitt

(…)

Das Human Terrain System (HTS) war ein 2006 gegründetes Programm der US Army Training und Doctrine Command (TRADOC), das Sozialwissenschaftler in diesem Bereich in das Team aufgenommen hat, um Gegenangriffsoperationen in Kriegsschauplätzen wie dem Irak und Afghanistan zu verstärken.

Die Idee war, Sozialwissenschaftler und Kulturanthropologen zu nutzen, um den US-militärisch umsetzbaren Einblick in die örtlichen Bevölkerungsgruppen zu ermöglichen, um Operationen zu erleichtern – mit anderen Worten, um die Sozialwissenschaft für den Kriegseinsatz verwenden.

Das $ 725 Millionen Programm wurde im September 2014 im Zuge der zunehmenden Kontroverse über seine schiere Inkompetenz stillgelegt.

Quellen / weiterführende Informationen zu diesem Abschnitt

(…)

Damit wird endlich die Fähigkeit geschaffen, “skalierbares Teaming von autonomen Systemen (STAS)” frei von menschlicher Steuerung zu schaffen, in denen mehrere Maschinenagenten “gemeinsame Wahrnehmung, Absicht und Ausführung” demonstrieren (vernetzte Roboterwahrnehmung und Schwarmsteuerung).

Teams von autonomen Waffensystemen zeigen “Robuste Selbstorganisation, Anpassung und Zusammenarbeit”; “Dynamische Anpassung, Selbstorganisation und dynamische Umstrukturierung”; Und “Agenten-zu-Agent-Zusammenarbeit”.

(…)

Terminator-Teams, von Menschen geführt

Das Autonomy-Roadmap-Dokument bestätigt eindeutig, dass das endgültige Ziel des Pentagon darin besteht, den Großteil der militärischen Operationen an autonome Maschinen zu delegieren, die in der Lage sind, “Collective Defeat of Hard and Deeply Buried Targets” zu erreichen.

Eine Art von Maschinen-Agent ist auch die “Autonome Squad Member (Army)”, die “integriertes maschinensemantisches Verständnis, Argumentation und Wahrnehmung in ein Boden-Roboter-System” aufweist.

Die frühzeitige Umsetzung eines Ziel-Argumentationsmodells, Ziel-Directed Autonomy (GDA), gibt dem Roboter die Möglichkeit, neue Ziele selbst zu wählen, wenn es auf eine unvorhergesehene Situation stößt.

Menschliche Teammitglieder in der Mannschaft müssen in der Lage sein, “die Absicht eines intelligenten Agenten, die Leistung, die Zukunftspläne und die Argumentationsprozesse zu verstehen.

(…)

Laut dem Human-System-Roadmap-Dokument hat das Pentagon bereits umfangreiche KI-Analysen in Echtzeit-Social-Media-Analyse durch eine NATO-Live-Übung im vergangenen Jahr geprobt.

Während der Übung, Trident Juncture – NATOs größte Übung in einem Jahrzehnt – verarbeitete das US-Militärpersonal ” über 2 Millionen relevante Tweets, einschließlich Informationsangriffe (Trolling) und andere Konflikte im Informationsraum, einschließlich 6 Monate Baseline-Analyse.” Sie „kuratierte“ auch über 20.000 Tweets und 700 Instagram-Posts während der Übung. ”

(…)

Folien aus einer Konferenzpräsentation über die Forschung zeigen, dass das NATO-unterstützte Projekt versucht hat, ein feindliches Blog-Netzwerk während der Übung mit “Anti-NATO und Anti-US-Propaganda” zu identifizieren.

Unter den Top-sieben-Blogs, die als Schlüsselknoten für den Anti-NATO-Internetverkehr identifiziert wurden, wurden Webseiten von Andreas Speck, einem Antikriegsaktivisten, geführt. War Resisters International (WRI); Und der ägyptische Demokratie-Kämpfer Maikel Nabil Sanad – zusammen mit einigen spanischen Anti-Militarismus-Seiten.

Quellen / weiterführende Informationen zu diesem Abschnitt

(…)

Dieser Fall zeigt, wie tief die Autonomie-Ambitionen des Pentagon fehlerhaft sind. Sogar mit dem endgültigen Beitrag von unabhängigen Experten des menschlichen Experten werden völlig friedliche Demokratie-Kämpfer, die sich dem Krieg gegenüberstehen, von der NATO in den Status potenzieller nationaler Sicherheitsbedrohungen klassifiziert , die eine weitere Überwachung erfordern.

(…)

Nachfolgend einige direkte Auszüge aus dem NATO-Dokument, die zugleich beruhigen (weil wir von einem Rechtswerk zu unserem Schutz erfahren) als auch nervös machen, weil der Umgang mit den rechtlichen Ausweichstrategien für die gezielte Vorbereitung von Kriegsverbrechen nüchtern und sachlich diskutiert werden.

“Autonome und halbautonome Waffensysteme sollen so konzipiert sein, dass Kommandanten und Betreiber ein angemessenes Maß an menschlichem Urteil über den Einsatz von Gewalt ausüben können.”

###

“Autonome Waffensysteme können verwendet werden, um nicht-tödliche, nicht-kinetische Kraft, wie etwa Formen des elektrischen Angriffs, gegen Materialziele anzuwenden … Autonome oder halbautonome Waffensysteme sollen in einer Weise verwendet werden, der außerhalb der Politik liegt. Die Unterabsätze 4.c. (1) bis 4.c. (3) müssen vom Verhandlungssekretär für Politik (USD (P) genehmigt werden; Der Unterverteidigungsminister für Akquisition, Technologie und Logistik (USD (AT & L)); Und die CJCS vor der formalen Entwicklung und dem Feldeinsatz.”

###

In der Tat schrieb später in diesem Jahr, Leutnant Colonel Jeffrey S. Thurnher, ein US-Armee Anwalt an der US Naval War College International Law Department, ein Positionspapier in der National Defense University Publikation, Joint Force Quarterly.

Er empfahl, dass es keine substantiellen rechtlichen oder ethischen Hindernisse für die Entwicklung von völlig autonomen Killerrobotern geben sollte – solange solche Systeme so konzipiert sind, dass ein Anschein der menschlichen Aufsicht durch “geeignete Kontrollmaßnahmen” beibehalten wird.

In den Schlussfolgerungen zu seinem Papier, mit dem Titel „No One at the Controls: Rechtliche Implikationen der völlig autonomen Zielerfassung“, schrieb Thurnher:

“LARs [tödliche autonome Roboter] haben das einzigartige Potenzial, in einem Tempo zu operieren, das schneller ist als der Mensch es erreichen kann und tödlich zuschlagen, auch wenn Kommunikationsverbindungen durchtrennt wurden. Autonome Zielerfassungstechnologie wird wahrscheinlich zu Nationen und Gruppen auf der ganzen Welt dringen. Um zu verhindern, dass sie von Konkurrenten übertroffen werden, sollten sich die Vereinigten Staaten voll und ganz darauf konzentrieren, das Potenzial einer völlig autonomen Kriegsführung zu nutzen. Die gefürchteten rechtlichen Bedenken scheinen kein Hindernis für die Entwicklung oder den Einsatz von LARs zu sein. So sollten operative Kommandeure die Führung übernehmen, um diese neue Technologie zu einem wahren Kraftvervielfacher für die gemeinsame Kraft zu machen.”

Lt. Col. Thurnher fuhr fort, ein Rechtsberater für NATO Rapid Deployable Corps in Münster zu werden. In dieser Eigenschaft gab er einen Beitrag zu einem wenig bekannten 2014 offiziellen Leitfaden für die NATO Allied Command Transformation, Autonomie in Verteidigungssystemen.

Quellen / weiterführende Informationen zu diesem Abschnitt

###

Die NATO-Position ist besonders außergewöhnlich, da das Völkerrecht – wie die Genfer Konventionen – den vorhersehbaren Todesfall von Zivilpersonen, die durch eine militärische Aktion als vorsätzlich verursacht wurden, genau deshalb diskutiert, weil sie vorhergesehen wird.

Die Satzung des Internationalen Strafgerichtshofs (ICC) identifiziert solche Handlungen wie “Kriegsverbrechen”, wenn ein berechtigter und direkter militärischer Vorteil nicht nachgewiesen werden kann:

“…; die Zivilbevölkerung oder einzelne Zivilisten zu töten , die nicht direkt an den Feindseligkeiten beteiligt sind, ist der Gegenstand des Angriffs; Einen Angriff in der Erkenntnis einzuleiten, dass ein solcher Angriff einen zufälligen Verlust des zivilen Lebens, eine Verletzung von Zivilpersonen oder eine Beschädigung ziviler Gegenstände verursachen würde, die in Bezug auf den konkreten und direkten militärischen Vorteil, der vorweggenommen wurde, deutlich übertrieben werden würde.”

Quellen / weiterführende Informationen zu diesem Abschnitt

###

Mit anderen Worten, die offizielle Politikberatung der NATO für autonome Waffensysteme bereitet das Potenzial für automatisierte Kriegsverbrechen bewusst vor. Das Dokument ermutigt die Staaten, schließlich autonome Waffen zu entwickeln, die in der Lage sind, das Verhalten von Zivilisten vorauszusehen, und „unbeabsichtigten” Schaden zuzufügen, um einen “legitimen” militärischen Vorteil zu sichern.

(…)

Ein neuer Bericht von Paul Scharre, der die Pentagon-Arbeitsgruppe leitete, die die DoD-Richtlinie 3000.09 entwarf und nun das künftige Kriegsführungsprogramm im Zentrum für neue amerikanische Sicherheit in Washington DC leitet, verliert öfter mal Worte über die potenziell “katastrophalen” Risiken autonomer Waffensysteme.

“Mit einer autonomen Waffe”, schreibt er, “könnte das Schadenspotential, bevor ein menschlicher Controller eingreifen kann, weit größer sein.“

“Im äußersten Fall könnte eine autonome Waffe fortfahren, unangemessene Ziele anzugreifen, bis sie ihr Magazin, möglicherweise über ein weites Gebiet, geleert hat. Wenn der Ausfallmodus in anderen autonomen Waffen desselben Typs repliziert wird, könnte ein Militär der verstörenden Aussicht auf eine große Anzahl von autonomen Waffen, die gleichzeitig ausfallen, mit potenziellen Katastrophen konfrontiert werden.

Der Kontrollverlust gehört zu den größten Risiken, sich auf autonome Waffensysteme zu verlassen.“

Quellen / weiterführende Informationen zu diesem Abschnitt

 

Ende der Auszüge. Der vollständige Artikel kann im englischen Original hier eingesehen werden.

 

Schlussfolgerung: Unterstützen Sie die Armored Core Crowdfunding Kampagne

Es gibt keinen Zweifel daran, dass von allen Zukunftsszenarien das Roboterszenarium eines der wahrscheinlichsten ist. Wir alle haben ein elementares Interesse daran, dass Maschinen niemals in Summe mächtiger werden als die Menschheit in Masse. Die Folgen, sowohl für die geopolitischen als auch für die rein überlebenstechnischen Aspekte des globalen menschlichen Zusammenlebens werden so oder so durch die Roboterrevolutionen schon so dramatisch genug, könnten aber vernichtend ausfallen, wenn diese Macht nicht gezielt zum Nutzen der Menschheit, sondern gezielt gegen sie verwendet wird.

Die Vorbereitungen unserer „Anführer“ der Technik zur Verwendung von Robotertechnologie gegen die Zivilgesellschaft sind jenseits dessen, was zum gegenwärtigen Zeitpunkt, bei der gegenwärtigen spirituellen wie auch intellektuellen Qualität des Geistes in den Köpfen unserer 1% Elite akzeptabel ist. Wir können dieser Macht in ihren Händen nicht vertrauen.

Ergo müssen wir uns nun für ALLES vorbereiten. Armored Core würde unsere Resilienz vervielfachen und damit einen Vernichtungskrieg der Schattenregierung (ein Krieg der zumindest theoretisch derzeit OFFIZIELL vorbereitet wird) gegen die Weltbevölkerung und die Zivilgesellschaften verzögern oder sogar komplett verhindern.

So oder so wird Armored Core von den Design Prinzipien und dem großen marktstrategischen Wissen her, welches die Geschäftsführung mitbringt, in der Lage sein, selbst bei völliger Abwesenheit einer tatsächlichen oder nur de facto vorhandenen Schattenregierung einen positiven Nutzen für Konsumenten, Partner und Stakeholder auf der ganzen Welt zu erzielen. Designästhetisch ansprechende, praktische Produkte zur Steigerung menschlicher Resilienzfähigkeit, hergestellt nach Richtlinien der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit und im Geiste des Schutzes von Menschenleben auf visionärer Ebene können nichts Verkehrtes sein.

Unterstützen Sie darum die Armored Core Crowdfunding Kampagne und sichern Sie sich eine der ersten Armorpack-Schultertaschen, hergestellt von echten indigenen Mayas in Guatemala und mit schnitt- und kugelsicheren High-Tech Textilien aus Kolumbien. Setzen Sie ein Zeichen gegen die geplante Auslöschung von (Kriegs-)Recht und Ordnung durch Killerroboter mit Zustimmung von Militärs, Politikern und Militärindustrie-Vertretern.

7 Jahre bis zum T-Day. Bitte lassen Sie uns loslegen.

Armored Core-Crowdfunding-Business Plan_Pitch Deck-4

 

 

 

Kundenstimmen

BrainHive: Weltweiter Preisleistungsführer

Seit 2018 ist BrainHive auf Google weltweit auf Platz eins für alle Suchbegriffe rund um die Preiskalkulation für Geschäftsplanung.Berichte, Ressourcen oder Mitteilungen von BrainHive wurden bereits von den folgenden Nachrichtenportalen aufgenommen:  

Offizieller Partner von SmartBusinessplan

BrainHive Consulting ist offizieller Partner und Gastexperte der preisgekrönten Businessplansoftware SmartBusinessplan (Made in Germany)logo-businessplan beratung-businessplan software-Partner-1 Interesse das Programm über BrainHive.de kostenlos zu testen? Kommen Sie auf uns zu!

Wir helfen Ihnen beim Businessplan

Businessplan Berater- Businessplan Beratung-Mendle-2Sie haben eine gute Idee und benötigen dafür einen Businessplan? Schauen Sie sich in Ruhe um. Wir haben alles, was Sie brauchen, sowohl für Do-it-Yourself Gründer als auch für jene, die diese Aufgabe gerne an einen Profi geben würden.

Joachim Görbert, Geschäftsführer

Sie erreichen uns von 08:00-20:00 unter

06192-703 415 3

Mail schicken

Kontaktformular

Möchten Sie uns direkt ein Angebot für Ihre Businessplanerstellung kalkulieren lassen, nutzen Sie bitte den nachfolgenden Button.

Angebot kalkulieren

Referenzen

BrainHive- Professionelle Businessplanerstellung seit über 10 Jahren. Hunderte Businesspläne, Publikationen in inländischen und internationalen Medien, ein erstklassiges Team erfahrener Berater. Egal ob große, kleine, traditionelle oder innovative Projekte: Wir unterstützen Sie kompetent & freundlich bei der Erstellung von Businessplänen aller Art.

  Businessplanberatung-Überleben und Wachsen-BrainHive-Cover-priced

Premiumpublikation herunterladen

BrainHive ist bekannt unter anderem durch unsere Publikationen auf

Businessplan erstellen lassen-Businessplan Hilfe-technikerforum-1 Businessplan erstellen lassen-Businessplan Hilfe-sin-1 Businessplan erstellen lassen-Businessplan Hilfe-selbstständigkeit_eu-1 Businessplan erstellen lassen-Businessplan Hilfe-berufsinformation-1 Businessplan erstellen lassen-Businessplan Hilfe-bildungsdoc-1 Businessplan erstellen lassen-Businessplan Hilfe-ehuman-1

BrainHive: Die Essenz guter Planung

Sie bevorzugen Videos um sich zu informieren?

Bei BrainHive finden Sie eine der ausführlichsten Videosammlungen zum Thema Businessplanberatung im deutschen Sprachraum.

Häufige Fragen

Sie haben Fragen zu:

BrainHive-Businessplan schreiben lassen-Businessplan Hilfe-1 - Benötigten Informationen?

- Benötigten Dokumenten?

- Kosten?

- Dauer?

- Ablauf?

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen.

FAQ besuchen

Die BrainHive Know-How Sammlung

Schauen Sie sich gerne kostenlos unsere informativen Artikel und Praxistipps für die erfolgreiche Aufnahme Ihrer Geschäftstätigkeit an. Wir haben für Sie eine große Vielfalt goldener Tipps zusammengetragen und nach realitätserprobten BrainHive-Erfahrungswerten durchgefiltert.

Derzeit stehen Ihnen folgende Ressourcen zur Verfügung (Diese Liste wird ständig erweitert- schauen Sie daher ruhig ab und zu mal vorbei):

More from our blog

See all posts
 

Leave a Comment